Der Tag der Verliebten am 14. Februar hat mehr zu bieten als Pralinen, rote Rosen und Candlelight Dinner. Der Valentinstag ist die ideale Gelegenheit für einen romantischen Ausflug zu zweit. Wenn Sie nach Inspirationen für eine Reise suchen, mit der Sie Ihre/n Liebste/n überraschen können, finden Sie hier fünf Ideen für ein romantisches Wochenende in Italien.

Eine kulinarische Tour durch die Dörfer des Trentino

Canale di Tenno
Photo: Visit Trentino/Tommaso Prugnola

In den Tälern des Trentino liegen zahlreiche bezaubernde Dörfer – einige davon zählen zur Vereinigung der „schönsten Dörfer Italiens“ – die sich ideal für einen romantischen Ausflug am Valentinstag eignen. Als Startpunkt der Reise bietet sich etwa Canale di Tenno an, ein mittelalterliches Dorf auf einer Anhöhe mit Blick auf das türkisfarbene Wasser des Tenno-Sees. Ein Stück weiter befindet sich Rango, ein herrliches Beispiel ländlicher Alpenarchitektur. Nach einem Spaziergang durch den pittoresken Ort ist ein Stück der berühmten Walnusstorte von Bleggio Pflicht. Von hier aus geht es weiter nach San Lorenzo in Banale, eingebettet zwischen den Brenta-Dolomiten und dem Gardasee. Das Dorf erstreckt sich über sieben Ortsteile und lädt dazu ein, alte bäuerliche Traditionen und schmackhafte traditionelle Gerichte zu entdecken.

Oberhalb des Idrosees liegt Bondone, ein altes Köhlerdorf. Dort können Sie durch das Labyrinth der Gassen schlendern und die Fresken an den Häuserfassaden bewundern. Probieren Sie eine energiereiche Polenta Carbonera, ein Hit der Trentiner Küche. Weiter geht es auf die östliche Seite des Trentino, um das romantische Mezzano am Fuße der beeindruckenden Pale di San Martino zu entdecken. Das Dorf wird Sie mit seinen „cataste e canzei„, einer ständigen Ausstellung von Holzarchitekturen, in seinen Bann ziehen. Probieren Sie vor Ihrer Abreise den Tosela di Primiero, einen lokalen Käse, den Sie am besten mit Polenta genießen. Ihre romantische Tour durch die historischen Dörfer des Trentino kann in Vigo di Fassa enden, einem sonnigen Dorf, von dem aus man die Marmolada, die Königin der Dolomiten, bewundern kann, wenn sie sich bei Sonnenuntergang rosa färbt. Versäumen Sie es nicht, einige Museen zu besuchen und typische ladinische Gerichte wie cajoncie da fighes und cher de fascia zu probieren.

3 Tage in der wundervollen Maremma

Pitigliano
Photo: Visit Tuscany/Bernward Harz

Wenn Sie den Valentinstag ganz im Zeichen von Wellness und Kultur verbringen möchten, empfehlen wir ein romantisches Wochenende in der Maremma, im Süden der Toskana. Genießen Sie Thermalquellen, historische Dörfer und idyllische Landschaften. Der ideale Ausgangspunkt für die Tour zu zweit ist Saturnia. Die Stadt beherbergt einen archäologischen Park mit Ruinen aus der etruskischen und römischen Zeit, beeindruckende natürliche Thermalwasserfälle – die Cascate del Mulino – sowie einige der berühmtesten Thermalbäder der Welt, die bis in die Antike zurückreichen. Von Saturnia aus geht es weiter nach Sovana, im Herzen des Tufo-Gebiets. Sovana ist ein bemerkenswertes etruskisches Zentrum, ein Dorf aus dem Mittelalter und der Renaissance sowie ein Bischofssitz. Es wird Sie mit seinen aus Tuffstein gehauenen Häusern und seinen herrlichen mittelalterlichen Palästen in Erstaunen versetzen. Gleich dahinter stoßen Sie auf Sorano. Die antike Stadt wurde in der Blütezeit der Etrusker gegründet. Stöbern Sie in den Werkstätten der Kunsthandwerker, die malerische Keramikgegenstände herstellen und verkaufen, besichtigen Sie die Renaissance-Festung und den archäologischen Park der Stadt aus Tuffstein mit seiner in den Felsen gehauenen Nekropole.

Nächster Halt ist Pitigliano, ein vor Tausenden von Jahren erbautes Zentrum, das auf einer Klippe liegt und ebenfalls aus Tuffstein gehauen wurde. Planen Sie Ihren Besuch bei Sonnenuntergang und genießen atemberaubende, romantische Ausblicke. In Pitigliano finden sich Spuren prähistorischer Siedlungen, etruskischer Gräber und römischer Ruinen. Bummeln Sie durch die alten Gassen des jüdischen Ghettos, was ihm den Titel „Klein-Jerusalem“ einbrachte. Dort kann man ausgezeichneten Weißweine genießen, die hier produziert werden, insbesondere den Bianco di Pitigliano. Zur Abrundung Ihrer romantischen Reise empfehlen wir Ihnen Capalbio. Dieses historische Dorf ist von Mauern umgeben und verfügt über mittelalterliche Architektur, die von den sanften Hügeln der Maremma und unberührten Stränden umrahmt wird. Als Abschluss Ihrer Reise sollten Sie noch einen Spaziergang durch das wunderschöne Naturschutzgebiet am Ufer des Burano-Sees machen.

Ein romantisches Wochenende am Gardasee

Sirmione @ Lago di Garda
Photo: Garda Lombardia/Michael Dernbach_creativecommons

Der Gardasee bietet die richtige Kombination aus Entspannung, Natur und Kultur für einen erlebnisreichen Valentinstag. Welcher Ort könnte geeigneter für ein romantisches Wochenende sein als Sirmione mit seiner Halbinsel, die sich über den See erstreckt, den faszinierenden Ausblicken und der malerischen Altstadt. Zu Fuß können Sehenswürdigkeiten wie das Castello Scaligero, die römischen Ruinen der Grotten des Catull oder die charakteristischen Gassen des Ortes erkundet werden. Oder man lässt das wunderbare Panorama bei einer Fahrt mit dem Motorboot auf sich wirken. Neben dem kulturellen Reichtum, den die Altstadt bietet, ist Sirmione auch ein idealer Ort für einen entspannenden Ausflug in die namhaften Thermen, die auf den See blicken und deren berühmtes Wasser herausragende therapeutische Eigenschaften besitzt.

Am Abend bietet sich das nahe gelegene Desenzano für einen Besuch an. Genießen Sie einen Aperitif und ein Abendessen und machen anschließend einen romantischen Spaziergang entlang der Burgmauern, um die Lichter des Sees von oben zu bewundern. Ihre romantische Tour kann dann weiter nördlich in Gardone Riviera fortgesetzt werden. Es ist einer der berühmtesten Orte am Gardasee und bietet einen herrlichen Blick auf den Monte Baldo. Hier lädt das „Vittoriale degli italiani“, der einstige Wohnsitz des Dichters Gabriele D’Annunzio, zu einem Besuch ein. Etwas weiter entfernt befindet sich das berühmte Zentrum von Salò, das reich an Geschichte, Architektur und Kunst ist. Hier können Sie entlang der hübschen Seepromenade flanieren oder die typische Garda-Küche mit köstlichen Gerichten aus fangfrischem Fisch genießen.

Kraft tanken in einem ursprünglichen Bauernhof in Südtirol

Maso Rauchegg Dolomites

Wenn Sie sich einen Valentinstag gönnen möchten, der nicht nur Körper und Geist, sondern auch den Gaumen verwöhnt, sollten Sie sich für etwas anderes entscheiden. Eine Entdeckungsreise nach Südtirol und ein Aufenthalt in einem der traditionellen masi, alten Bauernhöfen, die heute zu gemütlichen Agritourismus-Unterkünften und ausgezeichneten Bed & Breakfasts umgebaut wurden. In den Masi der „Gallo Rosso“-Gruppe, 1.600 über ganz Südtirol verstreute „Ferienhöfe“, sowohl in abgelegenen als auch in zentralen Lagen, können Sie eine außergewöhnliche Erfahrung machen und alte bäuerliche Bräuche in entschleunigtem Tempo wiederentdecken. Dies ist die perfekte Gelegenheit, um authentische Geschmackserlebnisse zu erfahren, das ländliche Leben inmitten der Natur zu genießen und auch Ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden mit Heusaunen, Milchbädern, Detox-Behandlungen und belebenden Massagen wieder herzustellen.

Nach der Entspannung von Körper und Geist ist es an der Zeit, sich um den Gaumen zu kümmern. Die Gastgeber der masi bieten Ihnen die Gelegenheit, die typische Südtiroler Hausmannskost zu verkosten, reich an lokalen Produkten und charakteristischen Aromen. Sie lernen, wie man Kräuter und die Vorzüge von Pflanzen erkennt, Geheimnisse, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Es gibt für alle Bedürfnisse und Geschmäcker den geeigneten maso. Neben jenen, die sich dem Thema Wellness verschrieben haben, finden Sie in der Gallo Rosso-Gruppe auch masi, die sich auf sportliche Aktivitäten, Essen und Wein, biologische Landwirtschaft und historische Häuser spezialisiert haben. Alle sind perfekt erhalten und bieten Ihnen die ideale Gelegenheit, in die Atmosphäre vergangener Zeiten einzutauchen.

Valentinstag in Verona, der Stadt der LIebe

Verona Valentinstag in Italien
Photo: Turismo Verona/Ferruccio Dall’Aglio

Wenn Sie den Valentinstag mit Ihrem/r Partner/in an einem ultimativ romantischen Ort verbringen möchten, gibt es nur eine naheliegende Wahl: Verona, die Stadt, in der Shakespeares berühmteste Romanze aller Zeiten spielt: Romeo und Julia. Der Mythos der beiden Liebenden wird im mittelalterlichen Haus der Julia wieder lebendig. Aber auch auf den antiken Plätzen der Stadt, in ihren Gassen, Höfen, faszinierenden Ausblicken und entlang der Etsch. Anlässlich des Valentinstages organisiert die Stadt Verona die Veranstaltung Verona in Love: Vom 11. bis 14. Februar 2022 werden die stimmungsvollsten Ecken der Stadt, von der Piazza Bra bis zum Haus der Julia, rot geschmückt und beleuchtet. Außerdem finden in der Stadt Märkte mit lokalem Kunsthandwerk (in klassischer Herzform), Verkostungen, geführte Spaziergänge für Paare auf der Suche nach den Geheimnissen und Legenden von Romeo und Julia, Themenabende und viele andere romantische Überraschungen statt. Neu in diesem Jahr ist ein Musikwettbewerb für junge italienische cantautori, bei dem das beste Liebeslied mit dem Premio Arte d‘Amore ausgezeichnet wird. Sportliche können hingegen auf den Spuren von Romeo und Julia beim Halbmarathon am 13. Februar durch die Stadt der Liebe ihre Fitness unter Beweis stellen.