Schnee, Waldbaden und Yoga: der etwas andere Winter in Friaul-Julisch-Venetien

Skifahren auf den Pisten, aber auch Spaziergänge im Schnee, in der Stille der Wälder oder auf dem Gipfel der Pfade. Nach der Pause im letzten Jahr ist die Lust auf die Berge wieder stark und in Friaul-Julisch Venetien die Wintersaison mit vollständigen Sicherheitsvorkehrungen, erneuerten Anlagen, neuen Konzepten und erholsamen Aktivitäten bereit für alle.

Von dem neuen Sessellift, der dem Giro d’Italia gewidmet ist, bis hin zur Instandhaltung und Verbesserung der Pisten entlang des gesamten Alpenbogens, der von den Dolomiten bis zu den Julischen Alpen und durch Carnia führt, gibt es viele Möglichkeiten, entspannende Momente in engem Kontakt mit der Natur zu verbringen, sich zu erholen und Sport in einer stimmungsvollen Umgebung zu treiben.

Giro d’Italia Sessellift

Unter den Neuheiten sticht der neue „Giro d’Italia“-Sessellift auf dem Zoncolan, der erste Sechser-Sessellift der Region, hervor. Die komplett renovierte Anlage befindet sich an einem der symbolträchtigsten Orte für die Liebhaber des Skisports, aber auch des Radsports: Der Kaiser, bekannt als einer der härtesten Anstiege für Athleten, beherbergt auf dem Zoncolan die neue Anlage, die auch in der heißesten Jahreszeit zum Transport von Fahrrädern genutzt werden kann.

Giro d'Italia Sessellift

Abgesehen vom Schnee auf den Gipfeln der Pordenone Berge, bietet das Valcellina in dieser Saison Workshops für Stroharbeiten, Kochkurse sowie Kurse zur Herstellung von Käse und Ricotta. Für diejenigen, die es lieben, in die Natur einzutauchen, bietet sich Skifahren und Wanderungen an, von denen einige mit oder ohne Schneeschuhe entlang der Pfade der Berge von Pordenone führen.

Schnee Aktivitäten

In Carnia haben Sie die einzigartige Möglichkeit, mit den beiden Goldmedaillen-Gewinnern Silvio Fauner und Pietro Piller Cottrer zum Langlaufen zu gehen, inklusiver Abfahrten und Pisten. Urban Trekking durch die Straßen des alten Dorfes Sappada ist eine weitere Aktivität, die auf dem Plan steht. Wer in das Herz von Carnia eintauchen möchte, sollte sich auf den Zoncolan begeben, wo Skiliebhaber verschiedene Abfahrten und Ausflüge mit Schneeschuhen finden sowie Ausritte zu Pferd im Schnee machen können. Ebenfalls in Carnia ist Forni di Sopra / Sauris das ideale Ziel für einen Urlaub mit Kindern und Familie: Hockey und Spiele im Schnee, Fackelwanderungen entlang des Flusses Tagliamento und die Möglichkeit, sich im Biathlon zu versuchen.

Tarvisiano ist das ideale Ziel, wenn Sie auf der Suche nach einer Mischung aus Natur, Abfahrts- und Langlaufski und Wanderungen sind. Dort haben Sie auch die Möglichkeit in den tausendjährigen Wald von Tarvisio, dem größten Italiens, einzutauchen. Die Julischen Alpen mit dem Gipfel des Lussari, der das Marienheiligtum beherbergt, bilden die Kulisse für die Wanderungen. Inmitten der Bäume kann man Waldbaden und Yoga praktizieren. Ausflüge mit Fatbikes und sogar historische Wanderungen lassen Sie diese Ecke von Friaul-Julisch-Venetien hervorragend entdecken.

Friaul-Julisch-Venetien bietet ca. 100 Pistenkilometer, die von 41 modernen Skiliftanlagen und 34 Schleppliften bedient werden, die sich auf die sechs Gemeinden der Region verteilen: Piancavallo, Sappada, Forni di Sopra-Sauris, Zoncolan, Tarvisio, Sella Nevea.